SBS Firmengruppe Logos

Blog

Aktuelle Urteile, wesentliche Neuigkeiten und Tipps auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts recherchieren und fassen wir zusammen.

Diese wissenswerten Beiträge sind von Fachanwälten und Spezialisten auf dem jeweiligen Gebiet verfasst.
In unserem Rechtsblog veröffentlichen wir diese Beiträge, die gemäß folgender Rechtsgebiete sortiert sind.


Google als letzter Ausweg

18.11.2019

Löschung von Google-Suchergebnissen zur Wahrung des Persönlichkeitsrechts: Was zu tun ist, wenn anonyme Internetseiten rechtsverletzende Äußerungen verbreiten.

Mehr erfahren

EuGH zur Löschung von sensiblen personenbezogenen Daten

01.10.2019

Das Verbot der Verarbeitung bestimmter Kategorien sensibler personenbezogener Daten gilt auch für die Betreiber von Suchmaschinen, wie z.B. Google, Bing und Co.

Mehr erfahren

EuGH zur weltweiten Löschung in Suchmaschinen

01.10.2019

Das EuGH entschied, dass der Betreiber einer Suchmaschine ist nicht verpflichtet ist, eine Auslistung in allen Versionen seiner Suchmaschine vorzunehmen.

Mehr erfahren

1 Stern Bewertung? Naja…

03.09.2019

OLG Nürnberg lehnt Auskunftsanspruch wegen 1 Stern Bewertung auf Google Maps ab. Bewertung ist eine zulässige Meinungsäußerung. Beleidigung oder üble Nachrede erforderlich.

Mehr erfahren

Meinungsfreiheit vs. Beleidigung: Klare Ansage vom BVerfG

26.07.2019

Bundesverfassungsgericht entscheidet: Die fälschliche Einstufung einer Äußerung als Schmähkritik verletzt das Grundrecht auf Meinungsfreiheit.

Mehr erfahren

„Clickbait“ - Auf der Jagd nach den Klicks

04.07.2019

Nutzung eines Bildes als „Clickbait“ bzw. Klickködern ist unzulässig, wenn keinerlei Informationswert mit Blick auf den Abgebildeten vorhanden ist

Mehr erfahren

Streit um Nutzerbewertungen auf Online-Bewertungsplattformen

06.05.2019

Laut Urteil des Landgerichts München muss eine Online-Bewertungsplattform eine wegen Zweifeln an der Echtheit gelöschte positive Bewertung nicht wieder veröffentlichen.

Mehr erfahren

Instagram muss bei Beleidigung eines Nutzers Auskunft geben

12.04.2019

Instagram muss alle relevanten Daten eines anonymen Nutzers mitteilen, wenn über diesen Fake-Account betroffene Personen Opfer von Beleidigungen sind.

Mehr erfahren