SBS Firmengruppe Logos
Blog Aktuelle Urteile & Neuigkeiten unserer Fachgebiete recherchieren und fassen wir hier zusammen.

| Markenrecht, Urheberrecht

Angesagt wie eh und je: EU fördert die Markenanmeldung


Die EU Kommission kofinanziert die Anmeldegebühren der Markenanmeldung

Wegen der Corona Krise mussten viele Geschäfte ihre Türen dauerhaft schließen. Marken haben in dieser Zeit jedoch nicht an Wert verloren. Dies erkannte auch die Europäische Kommission und hat daher in Kooperation mit dem europäischen Markenamt (EUIPO) KMU Fonds zur Förderung von Markenanmeldungen freigegeben. Von der EU-Förderung sollen vor allem kleinere und mittelständische Unternehmen profitieren. Dabei steht der Nachlass im Vordergrund. Und zwar auf der einen Seite bei den Anmeldegebühren von Geschmacksmustern und Marken und auf der anderen Seite bei der Vorabdiagnose von Rechten des geistigen Eigentums. Letzteres könnte speziell für Unternehmen mit Geschäftssitz in Deutschland wichtig sein, wo in den Ämtern keine Vorabdiagnose möglich ist. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die EU-Förderung der Markenanmeldung.

Höhe der Förderung

Die Förderung der Europäischen Kommission beläuft sich auf maximal 1.500 Euro je Markenanmeldung und 50% der Anmeldegebühren. Dabei werden Anmeldungen auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene gepusht. Die für die EU-Förderung eingeplanten 20.000.000 Euro sollen in 2021 über 5 Zeitfenster an die Antragsteller verteilt werden.

Um von der Förderung zu profitieren, muss das Unternehmen innerhalb der Fristen einen Antrag stellen (01.03 31.03.2021). Nachdem ihm stattgegeben wurde, wird dem Unternehmen ein amtlicher Finanzhilfebeschluss zugestellt. Daraufhin ist es innerhalb von 30 Tagen möglich eine Markenanmeldung zu vollziehen. Die Kosten hierfür werden dem Antragsteller nachträglich erstattet (Erstattungsantrag). Die Förderung beläuft sich jedoch nur auf eine Markenanmeldung.

Unternehmen, die Anspruch auf die Förderung haben

Wie bereits erwähnt ist die EU-Förderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gedacht, die sich auf 10 bis 250 Beschäftigte beschränken, ihren Geschäftssitz in einem EU-Mitgliedsstaat haben, nicht vom Verfahren ausgeschlossen sind und einen Jahresumsatz von 2 bis 50 Millionen Euro haben.

Wurde die Anmeldung zuvor schon einmal über EU-Hilfen finanziert, ist eine zusätzliche Förderung nicht mehr möglich. Von der Förderung können Unternehmen zudem bloß dann profitieren, solange Finanzmittel übrig sind. Ist das Kontingent für ein Zeitfenster ausgeschöpft, ist man auf das folgende Zeitfenster angewiesen.


SBS Legal Rechtsanwälte für Markenrecht und Urheberrecht

Das Team von SBS Legal ist auf die Sicherung und Begründung geistigen Eigentums spezialisiert. Wir entwickeln mit Ihnen Markenstrategien und unterstützen Sie zielorientiert bei der Rechtewahrung.

Unsere spezialisierten Rechtsanwälte verfolgen zudem Urheberrechtsverletzungen aller Art und machen Unterlassungs-, Auskunfts- und Schadensersatzansprüche geltend. Beginnend mit der außergerichtlichen Abmahnung bis hin zur gerichtlichen Geltendmachung im Wege der einstweiligen Verfügung und/oder einer Klage.

Wir begleiten und beraten unsere Mandanten bereits vor der Herstellung ihrer Werke. Wir prüfen diesbezüglich die zu erfüllenden Anforderungen an einer persönlichen geistigen Schöpfung und das Vorliegen entgegenstehender Rechte Dritter (Miturheber etc.).

Wir stehen auch Ihnen gern als Partner in allen Belangen des Markenrechts und des Urheberrechts zur Seite. Sehen Sie sich entsprechenden rechtlichen Fragestellungen ausgesetzt, freuen wir uns jederzeit über Ihre Kontaktaufnahme.

 

Ihre Ansprechpartner für Markenrecht und Urheberrecht in unserem Hause finden Sie > H I E R <

 

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Wünschen Sie die Rechtsberatung von dem erfahrenen Team aus Fachanwälten und Spezialisten der SBS LEGAL?

Der Erstkontakt zu SBS LEGAL ist immer kostenlos.


SBS Direktkontakt

telefonisch unter (+49) 040 / 7344086-0 oder
per E-Mail unter mail@sbs-legal.de oder
per unten angebotenem SBS Direktkontakt.

Zurück zur Blog-Übersicht