SBS Firmengruppe Logos
Blog Aktuelle Urteile & Neuigkeiten unserer Fachgebiete recherchieren und fassen wir hier zusammen.

| Kosmetikrecht

Beschränkungen für Handel mit Tätowierfarben und Permanent-Make-Up


Neue EU-Verordnung sorgt ab 04.01.2022 für Änderungen beim Umgang mit Mitteln für Tattoos und Permanent-Make-Up. Was sich geändert hat finden Sie hier:

Grund der neuen Beschränkungen

Die ab dem 04.01.2022 geltenden neuen Beschränkungen für den Handel mit Tätowierfarben und Permanent-Make-Up beruhen auf einer EU-Verordnung. Diese neue Verordnung enthält Veränderungen für die bereits seit 2007 geltende EU-Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH). Die Beschränkungen knüpfen dabei nicht direkt an der Farbe oder dem Make-Up an, sondern an einzelne Stoffe und Stoffgruppen, die in diesen Produkten enthalten sind. Die REACH-Verordnung soll den verantwortungsbewussten und kontrollierten Umgang mit chemischen Stoffen auf dem Markt fördern. EU-Verordnungen haben im Allgemeinen das Ziel, das Recht der EU-Mitgliedsstaaten zu vereinheitlichen. In diesem Fall soll durch die neue Verordnung sichergestellt werden, dass einheitliche Anforderungen an die chemischen Mittel für Tätowierungen und Permanent-Make-Up gestellt werden. Es soll ein einheitlich hohes Schutzniveau in der EU gelten. Dabei ist das Schutzgut sowohl die Gesundheit und das Leben der Menschen als auch die Umwelt.
   

Aktuelle Regelungen

Auf nationaler ebene regeln die Vorschriften §§ 26 ff. Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) den Umgang mit Tätowierfarben und Permanent-Make-Up im Bereich der Herstellung und des Inverkehrbringens. Beispiele für darin enthaltende Beschränkungen sind unter anderem:

  • Verboten ist die Herstellung von Mittel zum Tätowieren für andere oder die Behandlung mit solchen Mitteln, wenn diese bei bestimmungsgemäßem oder vorauszusehendem Gebrauch geeignet sind, die Gesundheit zu schädigen
  • Verboten ist auch Stoffe oder Gemische aus Stoffen, die bei bestimmungsgemäßem oder vorauszusehendem Gebrauch geeignet sind, die Gesundheit zu schädigen, als Mittel zum Tätowieren in den Verkehr zu bringen

Konkretere Anforderungen an die verwendeten Mittel selbst finden sich in der Verordnung über Mittel zum Tätowieren einschließlich bestimmter vergleichbarer Stoffe und Zubereitungen aus Stoffen. Ergänzt werden diese Regelungen auf EU-Ebene durch den bereits seit 2007 geltenden Teil der REACH-Verordnung.



Die Änderungen

Die neue EU-Verordnung hat die aktuellen Erkenntnisse der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) hinsichtlich gesundheitsschädlicher Stoffe aufgegriffen. Bestimmte Stoffe wurden neu als hohes Gesundheitsrisiko eingestuft. Diese Einstufung beruht darauf, dass wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte, dass die Stoffe Krebs auslösen, die DNA verändern, die Fortpflanzung beeinträchtigen oder Entzündungen und Allergien hervorrufen. Zu solchen neu verbotenen Stoffen zählen unter anderem bestimmte Azofarbstoffe, karzinogene aromatische Amine, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Metalle und Methanol.
Neue Regelungen wurden auch zum Mischen von bestimmten Stoffen getroffen. Teilweise ist das Mischen auch ganz untersagt. In anderen Fällen besteht eine Etikettierpflicht und Hinweispflicht bezüglich der Risiken.
Ab 04.01.2023 sind weiter auch die Pigmente Grün 7 und Blau 15:3 verboten.

Im Angang der neuen EU-Verordnung findet sich auch eine Tabelle zu neuen Konzentrationswerten:

Bezeichnung des Stoffs

EG-Nr.

CAS-Nr.

Konzentrationsgrenzwert (nach Gewicht)

Quecksilber

231-106-7

7439-97-6

0,00005 %

Nickel

231-111-4

7440-02-0

0,0005 %

Metallorganisches Zinn

231-141-8

7440-31-5

0,00005 %

Antimon

231-146-5

7440-36-0

0,00005 %

Arsen

231-148-6

7440-38-2

0,00005 %

Barium (**)

231-149-1

7440-39-3

0,05 %

Cadmium

231-152-8

7440-43-9

0,00005 %

Chrom‡

231-157-5

7440-47-3

0,00005 %

Kobalt

231-158-0

7440-48-4

0,00005 %

Kupfer (**)

231-159-6

7440-50-8

0,025 %

Zink (**)

231-175-3

7440-66-6

0,2 %

Blei

231-100-4

7439-92-1

0,00007 %

Selen

231-957-4

7782-49-2

0,0002 %

Benzo[a]pyren

200-028-5

50-32-8, 63466-71-7

0,0000005 %

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), die in Anhang VI Teil 3 der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 als karzinogene oder keimzellmutagene Stoffe der Kategorie 1A, 1B oder 2 eingestuft sind

 

 

0,00005 % (Einzelkonzentrationen)

Methanol

200-659-6

67-56-1

11 %

o-Anisidin (**)

201-963-1

90-04-0

0,0005 %

o-Toluidin (**)

202-429-0

95-53-4

0,0005 %

3,3’-Dichlorbenzidin (**)

202-109-0

91-94-1

0,0005 %

4-Methyl-m-phenylendiamin (**)

202-453-1

95-80-7

0,0005 %

4-Chloroanilin (**)

203-401-0

106-47-8

0,0005 %

5-Nitro-o-toluidin (**)

202-765-8

99-55-8

0,0005 %

3,3’-Dimethoxybenzidin (**)

204-355-4

119-90-4

0,0005 %

4,4’-Bi-o-Toluidin (**)

204-358-0

119-93-7

0,0005 %

4,4’-Thiodianilin (**)

205-370-9

139-65-1

0,0005 %

4-Chlor-o-toluidin (**)

202-441-6

95-69-2

0,0005 %

2-Naphthylamin (**)

202-080-4

91-59-8

0,0005 %

Anilin (**)

200-539-3

62-53-3

0,0005 %

Benzidin (**)

202-199-1

92-87-5

0,0005 %

p-Toluidin (**)

203-403-1

106-49-0

0,0005 %

2-Methyl-p-phenylendiamin (**)

202-442-1

95-70-5

0,0005 %

4-Aminobiphenyl (**)

202-177-1

92-67-1

0,0005 %

4-o-Tolylazo-o-toluidin (**)

202-591-2

97-56-3

0,0005 %

4-Methoxy-m-phenylendiamin (**)

210-406-1

615-05-4

0,0005 %

4,4’-Methylendianilin (**)

202-974-4

101-77-9

0,0005 %

4,4′-Methylendi-o-toluidin (**)

212-658-8

838-88-0

0,0005 %

6-Methoxy-m-toluidin (**)

204-419-1

120-71-8

0,0005 %

4,4’-Methylen-bis-[2-chloranilin] (**)

202-918-9

101-14-4

0,0005 %

4,4’-Oxydianilin (**)

202-977-0

101-80-4

0,0005 %

2,4,5-Trimethylanilin (**)

205-282-0

137-17-7

0,0005 %

4-Aminoazobenzol (**)

200-453-6

60-09-3

0,0005 %

p-Phenylendiamin (**)

203-404-7

106-50-3

0,0005 %

Sulfanilsäure (**)

204-482-5

121-57-3

0,0005 %

4-Amino-3-fluorphenol (**)

402-230-0

399-95-1

0,0005 %

2,6-Xylidin

201-758-7

87-62-7

0,0005 %

6-Amino-2-ethoxynaphthalin

 

293733-21-8

0,0005 %

2,4-Xylidin

202-440-0

95-68-1

0,0005 %

Pigment Red 7 (PR7)/CI 12420

229-315-3

6471-51-8

0,1 %

Pigment Red 9 (PR9)/CI 12460

229-104-6

6410-38-4

0,1 %

Pigment Red 15 (PR15)/CI 12465

229-105-1

6410-39-5

0,1 %

Pigment Red 210 (PR210)/CI 12477

612-766-9

61932-63-6

0,1 %

Pigment Orange 74 (PO74)

 

85776-14-3

0,1 %

Pigment Yellow 65 (PY65)/CI 11740

229-419-9

6528-34-3

0,1 %

Pigment Yellow 74 (PY74)/CI 11741

228-768-4

6358-31-2

0,1 %

Pigment Red 12 (PR12)/CI 12385

229-102-5

6410-32-8

0,1 %

Pigment Red 14 (PR14)/CI 12380

229-314-8

6471-50-7

0,1 %

Pigment Red 17 (PR17)/CI 12390

229-681-4

6655-84-1

0,1 %

Pigment Red 112 (PR112)/CI 12370

229-440-3

6535-46-2

0,1 %

Pigment Yellow 14 (PY14)/CI 21095

226-789-3

5468-75-7

0,1 %

Pigment Yellow 55 (PY55)/CI 21096

226-789-3

6358-37-8

0,1 %

Pigment Red 2 (PR2)/CI 12310

227-930-1

6041-94-7

0,1 %

Pigment Red 22 (PR22)/CI 12315

229-245-3

6448-95-9

0,1 %

Pigment Red 146 (PR146)/CI 12485

226-103-2

5280-68-2

0,1 %

Pigment Red 269 (PR269)/CI 12466

268-028-8

67990-05-0

0,1 %

Pigment Orange16 (PO16)/CI 21160

229-388-1

6505-28-8

0,1 %

Pigment Yellow 1 (PY1)/CI 11680

219-730-8

2512-29-0

0,1 %

Pigment Yellow 12 (PY12)/CI 21090

228-787-8

6358-85-6

0,1 %

Pigment Yellow 87 (PY87)/CI 21107:1

239-160-3

15110-84-6,

14110-84-6

0,1 %

Pigment Yellow 97 (PY97)/CI 11767

235-427-3

12225-18-2

0,1 %

Pigment Orange 13 (PO13)/CI 21110

222-530-3

3520-72-7

0,1 %

Pigment Orange 34 (PO34)/CI 21115

239-898-6

15793-73-4

0,1 %

Pigment Yellow 83 (PY83)/CI 21108

226-939-8

5567-15-7

0,1 %

Solvent Red 1 (SR1)/CI 12150

214-968-9

1229-55-6

0,1 %

Acid Orange 24 (AO24)/CI 20170

215-296-9

1320-07-6

0,1 %

Solvent Red 23 (SR23)/CI 26100

201-638-4

85-86-9

0,1 %

Acid Red 73 (AR73)/CI 27290

226-502-1

5413-75-2

0,1 %

Disperse Yellow 3/CI 11855

220-600-8

2832-40-8

0,1 %

Acid Green 16

603-214-8

12768-78-4

0,1 %

Acid Red 26

223-178-3

3761-53-3

0,1 %

Acid Violet 17

223-942-6

4129-84-4

0,1 %

Basic Red 1

213-584-9

989-38-8

0,1 %

Disperse Blue 106

602-285-2

12223-01-7

0,1 %

Disperse Blue 124

612-788-9

61951-51-7

0,1 %

Disperse Blue 35

602-260-6

12222-75-2

0,1 %

Disperse Orange 37

602-312-8

12223-33-5

0,1 %

Disperse Red 1

220-704-3

2872-52-8

0,1 %

Disperse Red 17

221-665-5

3179-89-3

0,1 %

Disperse Yellow 9

228-919-4

6373-73-5

0,1 %

Pigment Violet 3

603-635-7

1325-82-2

0,1 %

Pigment Violet 39

264-654-0

64070-98-0

0,1 %

Solvent Yellow 2

200-455-7

60-11-7

0,1 %


Wie wirkt sich das aus?

Gerade in der Tattoo-Szene herrscht bereits Unruhe aufgrund der neuen Verordnung. Viele Farben, die bisher handelsüblich waren, sollen ab Januar nicht mehr vertrieben werden. Bisher gibt es auch noch nicht viele Alternativen zu den aktuellen Produkten. Sowohl die Produzenten als auch die Verwender der Tattoofarben müssen sich schnell an die neuen Regelungen anpassen. Neu entwickelte Farben müssen dem vorgesehenen Schutzniveau entsprechen und Verträge mit den bisherigen Abnehmern müssen angepasst werden. Wenn Sie und Ihr Unternehmen Hilfe bei dieser Anpassung benötigen, stehen Ihnen unsere fachkundigen Anwälte gern zur Seite! 


SBS Legal – Rechtsanwälte für Kosmetikrecht

Unsere spezialisierten Rechtsanwälte beraten Sie aufgrund jahrelanger Erfahrungen fachkundig und kompetent in allen Belangen des Kosmetikrechts und setzten Ihre Interessen gerichtlich als auch außergerichtlich durch. 

Sehen Sie sich entsprechenden rechtlichen Fragestellungen ausgesetzt, freuen wir uns jederzeit über Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr SBS Legal Team

Ihre Ansprechpartner für Gesellschaftsrecht in unserem Hause sind:

  • Moritz Braun - Rechtsanwalt & Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz 

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne auch telefonisch zur Verfügung.
Wünschen Sie die Rechtsberatung von dem erfahrenen Team aus Fachanwälten und Spezialisten der SBS Legal?

Der Erstkontakt zu SBS Legal ist immer kostenlos.


SBS Direktkontakt

telefonisch unter (+49) 040 / 7344086-0 oder
per E-Mail unter mail@sbs-legal.de oder
per unten angebotenem SBS Direktkontakt.

Zurück zur Blog-Übersicht