SBS Firmengruppe Logos
Blog Aktuelle Urteile & Neuigkeiten unserer Fachgebiete recherchieren und fassen wir hier zusammen.

| Datenschutzrecht, Internetrecht

Deutscher Ratsentwurf zur ePrivacy Verordnung


Die Bundesregierung will verhindern, dass Betreiber von Webseiten und anderer Dienste die Erfassung von Nutzerdaten pauschal mit "berechtigtem Interesse" begründen können. Dies geht aus einem neuen Entwurf für die seit Jahren umstrittene E-Privacy-Verordnung hervor, den die deutsche Präsidentschaft des EU-Ministerrats am 4.11.2020 an die anderen Mitgliedsstaaten geschickt hat.

Die Klauseln für berechtigte Interessen hat Deutschland in den Artikeln 6 und 8 gestrichen, in denen es um die zulässige Verarbeitung von Verbindungs- und Standortdaten sowie um Zugriffe auf Endgeräte der Nutzer und das Sammeln von Informationen etwa mithilfe von Cookies geht.

Bislang krümeln einige Betreiber von Webseiten die Browser-Dateien noch ohne Information und Einwilligung auf die Festplatte. Sie verweisen dabei in der Regel auf ihr "berechtigtes Interesse".

>> Volltext: https://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-9931-2020-INIT/en/pdf

 


Ihre Ansprechpartner in unsererm Hause für Datenschutzrecht sind:

Laura Novakovski (Rechtsanwältin für Datenschutzrecht)

André Schenk, LL.M.Eur. (Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz)


SBS Direktkontakt

telefonisch unter (+49) 040 / 7344086-0 oder
per E-Mail unter mail@sbs-legal.de oder
per unten angebotenem SBS Direktkontakt.

Zurück zur Blog-Übersicht