SBS Firmengruppe Logos
Blog Aktuelle Urteile & Neuigkeiten unserer Fachgebiete recherchieren und fassen wir hier zusammen.

| Internetrecht

Händler aufgepasst: Facebook Ads Konto gesperrt! Was nun?


Weswegen könnte mein Facebook Ads Konto gesperrt sein? 

Die Sperrung eines Facebook Ads Konto kann viele Gründe haben. Bevor eine Anzeige bei Facebook geschaltet wird, durchläuft sie einer Prüfung. Sollte die Anzeige gegen die Werberichtlinien von Facebook verstoßen, wird diese vorerst abgelehnt. Im schlimmsten Falle kann es zur kompletten Sperrung des Facebook Ads Kontos kommen. Folgende (unvollständige) Liste an Anzeigeinhalten verstoßen gegen die Werberichtlinien und könnten Grund für die Sperrung sein:

  • Illegale Produkte/Dienstleistungen
  • Diskriminierende Inhalte, Aufruf zur Diskriminierung aufgrund von Ethnie, Hautfarbe,
    Nationalität, o.ä.
  • Verkauf oder Nutzung von Tabakwaren
  • Verkauf oder Nutzung von Drogen oder verschreibungspflichtigen Medikamenten
  • Verkauf oder Verwendung unsicherer Nahrungsmittelergänzungsmitteln
  • Verkauf oder Nutzung von Waffen, Munition, Sprengstoff
  • Verletzung der Rechte von Dritten (Urheberecht, Markenrecht)
  • Schockierende oder sensationsheischende Inhalte
  • Gewaltdarstellungen
  • Betrügerische, falsche, irreführende Inhalte (z.B. betrügerische
    Angebote/Geschäftspraktiken)
  • Ausnutzung kontroverser politischer/sozialer Themen für kommerzielle Zwecke
  • Nicht funktionierende Landingpages oder Landingpages deren Verlassen verhindert wird

So oder so, sollte schnell gehandelt werden. Denn wer die Meldung “Dein Werbezugriff ist eingeschränkt. Du bist nicht mehr berechtigt, Facebook-Produkte für das Schalten von Werbung zu verwenden. Du kannst keine Werbung mehr schalten, Werbeelemente verwalten oder neue Werbe- oder Unternehmenskonten erstellen. Mehr dazu” angezeigt bekommt, läuft Gefahr, dass das Facebook Ads Konto komplett gesperrt wird.

Von der Ablehnung einer Werbeanzeige bis hin zur kompletten Sperrung – Vollkatastrophe?

Wer eine Werbeanzeige, die gegen die Werberichtlinien verstößt, versucht hochzuladen wird im Regelfall nach der Überprüfung durch Facebook auf den Verstoß aufmerksam gemacht. Der Prozess der Überprüfung dauert im Normalfall nicht länger als 24 Stunden. Danach hat man noch einmal die Chance die Anzeige zu bearbeiten und erneut zur Überprüfung einzusenden. Sollte es in einem Zyklus zu oft vorkommen, dass die Anzeigen abgelehnt werden, kann es zur kompletten Sperrung des Kontos kommen. Bei einer Sperrung des Facebook Ads Kontos wird man vom Facebook Ads Team per Mail informiert. Anzeigen können nicht mehr geschaltet werden, stattdessen öffnet sich ein Hinweis zur Sperrung im Konto. Es kann sich bei der Sperrung allerdings auch um einen Irrtum seitens Facebook handeln. Zur erneuten Überprüfung muss man dann auf „Request Review“ in der E-Mail klicken. Alternativ gelangt man auch im Werbekonto selbst über „Details ansehen“ zu einem Formular, über das man die Überprüfung erneut beantragen kann. Sollte die Sperrung nur aufgrund von Fehlschlagen der Zahlungsabbuchung vollzogen worden sein, wird das Konto bloß vorübergehend gesperrt. Sobald eine gültige Zahlungsart hinterlegt wurde und Facebook die offenen Beträge erfolgreich einziehen konnte, wird das Konto freigeschaltet. Vorsorglich sollte man in jedem Falle auf eine gute Nutzererfahrung und positives Engagement sorgen, um Sperrungen zu verhindern. Leere Versprechungen und Weiterleiten auf weniger vertrauenswürdige Landingpages sieht Facebook gar nicht gerne! Facebook achtet schließlich immer mehr darauf, dass die Qualität im Netz zunimmt und die Werberichtlinien eingehalten werden.

SBS Legal: Wie wir Ihnen helfen 

Wünschen Sie die Rechtsberatung von dem erfahrenen Team aus Fachanwälten und Spezialisten der SBS LEGAL? Die Rechtsanwälte von SBS Legal weisen mit unserer jahrelangen Erfahrung eine umfassende Expertise im Wettbewerbsrecht und Internetrecht auf. Wir beraten täglich Unternehmen innerhalb und außerhalb der EU. Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Der Erstkontakt zu den Anwälten der SBS LEGAL ist immer kostenlos.


SBS Direktkontakt

telefonisch unter (+49) 040 / 7344086-0 oder
per E-Mail unter mail@sbs-legal.de oder
per unten angebotenem SBS Direktkontakt.

Zurück zur Blog-Übersicht