Blog

Aktuelle Urteile, wesentliche Neuigkeiten und Tipps auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts recherchieren und fassen wir zusammen.

| Wettbewerbsrecht

Influencer: Cathy Hummels vs Verband Sozialer Wettbewerb

Moritz Braun


Das Landgericht München I hat heute entschieden, dass Cathy Hummels Instagram-Beiträge, die die Influencerin ohne Gegenleistung gepostet hat, nicht als Werbung/Anzeige kennzeichnen muss. Dies auch dann nicht, wenn die dort abgebildeten Produkte von ihr getagged werden, also direkt mit dem Internetauftritt der jeweiligen Marken verbunden werden.

Das Gericht begründet dies vor allem damit, dass es offensichtlich sei, dass Cathy Hummels ihren Instagram-Account zu gewerblichen Zwecken betreibe – und zwar bei jedem Posting. Dafür spreche die große Zahl von Follwern (Cathy Hummels hat nahezu eine halbe Million). Schleichwerbung könne also bereits deshalb nicht vorliegen, weil allen Betrachtern klar sei, dass die Abbildung der Produkte im Account der prominenten Influencerin den Absatz der jeweiligen Markenprodukte fördere.

Der VSW hatte gefordert, dass auch solche Beiträge als #werbung zu kennzeichnen wären und wird genau prüfen, ob die Angelegenheit höchstrichterlich geklärt werden soll. Cathy Hummels würde dies – so hört man – begrüßen.

Es bleibt zu hoffen, dass sich hieraus auch für andere Influencer Handlungsempfehlungen ableiten lassen, vor allem für solche, deren Reichweite nicht so groß ist, wie die von Cathy Hummels.

Denn das Gericht hat bereits deutlich gemacht: Das Urteil ist kein Freifahrtsschein für Jedermann: Auf die Entscheidung aus München werden sich vorerst nur Prominente, die nachweisen, im konkreten Einzelfall ohne Gegenleistung gepostet zu haben, berufen können.

Aber ab wann ist man (ausreichend) prominent? Wie muss die Prominenz erworben werden? Ist eine Spielerfrau anders zu behandeln als ein Social-Media-Star?

Influencer sind gut beraten, die Entwicklung weiter zu verfolgen. Der Fall zeigt jedoch auch: Es gibt Hoffnung, wenn auch (noch?) nicht für alle Influencer.

Für weitere Infos zu diesem Thema oder bei anderen Rechtsfragen kontaktieren Sie uns gern H I E R !

Zurück zur Blog-Übersicht

Kontaktieren Sie uns per Mail. Kontaktieren Sie uns per Telefon. Kontaktieren Sie uns per Mail.