SBS Firmengruppe Logos

| Lebensmittelrecht, Nahrungsergänzungsmittelrecht

Novel Food: Das sind die Neuzulassungen


„Novel Food“ Zulassungen

Herkömmliche Lebensmittel benötigen normalerweise keine Zulassung, während „neuartige Lebensmittel“ erst zugelassen werden müssen, bevor sie auf den Markt kommen, um zu bestätigen, dass sie für den Verbraucher auch sicher und genießbar sind. Die folgenden Lebensmittel hören sich komisch an, sind aber tatsächlich zugelassen. Weitere Infos zu „Novel Food“ erhalten Sie hier.

Wanderheuschrecke als Neuzulassung

Was auf dem ersten Blick wie ein Witz klingt, ist tatsächlich wahr. Am 12. November 2021 hat die Europäische Kommission die gefrorene, getrocknete und pulverförmige Wanderheuschrecke (locusta migratoria) als „Novel Food“ zugelassen. Die Durchführungsverordnung (EU) 2021/1975 wurde am 15. November 2021 im Amtsblatt veröffentlicht.

Damit ist die Wanderheuschrecke als zweites Insekt zugelassen worden. Vorher wurde der gelbe Mehlwurm nach den Novel Food Vorschriften zugelassen.

Mirakelfrucht („Synsepalum dulcificum“)

Die Wunderbeere (Synsepalum dulcificum) oder Mirakelfrucht ist ein immergrüner Kleinstrauch aus dem tropischen Westafrika. Die roten, etwa olivengroßen Beeren enthalten bis zu 2,5 % des Glykoproteins Miraculin. Glykoproteine enthalten neben Eiweiß auch einen Zuckerbaustein, wodurch auch saure Früchte im Gehirn einen süßen Geschmack hervorrufen können. In Afrika kennt man diese Wirkung bereits länger. Auch in verschiedenen anderen Nicht-EU-Ländern ist die Wunderbeere als Lebensmittel bekannt.

Die Europäische Kommission hat das Pulver der getrockneten Wunderbeeren auch in der EU als neuartiges Lebensmittel zugelassen. Dieses Nahrungsergänzungsmittel für Erwachsene entsteht dadurch, dass das gefriergetrocknete Fruchtfleisch und die Schalen von entkernten Früchten, welche zu einem Presskuchen verarbeitet wurden, zu einem Pulver vermahlt werden. Hier gilt jedoch eine Höchstmenge von 0,7 Gramm pro Tag.

Schwangeren und Stillenden wird nach einer Stellungnahme der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) vom 11. Juni 2021 empfohlen, dieses Nahrungsergänzungsmittel vorsorglich nicht einzunehmen, weshalb die Produkte auch mit einem entsprechenden Hinweis versehen werden müssen. Wie solche Hinweise auszusehen haben, können Sie von unseren Experten für Lebensmittelrecht erfahren. Menschen, die auf Erdnüsse allergisch reagieren, sollten die Mirakelfrucht nicht einnehmen, da es zu Kreuzallergien kommen kann.

Entengrütze als Lebensmittel zugelassen

Bei Entengrütze handelt es sich um Wasserlinsen, die auf der Oberfläche von Seen und Gewässern große Teppiche bilden und von Enten und Schildkröten gerne gefressen werden. Sie gehören zu den Aronstabgewächsen und damit zu den Blütenpflanzen. Sie bestehen zu 96 Prozent aus Wasser, enthalten daneben aber auch Protein (2 %), Ballaststoffe (1-2 %) sowie Vitamine und Mineralstoffe. In asiatischen Ländern benutzt man die Wasserlinsen seit langem als Gemüse.

Nun hat die Europäische Kommission das Inverkehrbringen frischer Pflanzen der Arten Wolffia arrhiza und/oder Wolffia globosa als traditionelles Lebensmittel aus einem Drittland gemäß Verordnung (EU) 2015/2283 genehmigt. Die zwei genannten Arten zählen zu den Zwergwasserlinsen und werden höchstens 1,5 Millimeter groß und werden von einem US-amerikanischen Unternehmen in speziellen Farmen gezüchtet. 


Die zwei Arten der Wasserlinsen

> Wolffia arrhiza

> Wolffia globosa


SBS Legal - Expertise im Lebensmittelrecht

Das Lebensmittelrecht ist u. A. ein Knotenpunkt zwischen dem Verbraucherschutz und dem Wettbewerbsrecht. Die Komplexität des Lebensmittelrechts erfordert die Expertise von Spezialisten. Diese Expertise können Ihnen SBS Legal Rechtsanwälte aus Hamburg liefern.

Wir vertreten unsere Mandanten regelmäßig gegenüber Überwachungsbehörden. Falls erforderlich auch in allen Instanzen der Verwaltungsgerichtsbarkeit.

Rechtsstreitigkeiten mit Bezug zum Lebensmittelrecht werden außerdem oft zwischen konkurrierenden Lebensmittelunternehmern mit den Mitteln des Wettbewerbsrechts geführt. Als spezialisierte Rechtsanwälte und Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz sind wir mit den prozessualen Besonderheiten dieses Rechtsgebiets bestens vertraut. Wir verteidigen die Produktkonzepte unserer Mandanten ebenso engagiert, wie wir sicherstellen, dass unlautere Benachteiligungen schnell und konsequent abgestellt werden.

Wir stehen auch Ihnen gern als Partner in allen Belangen des Reputationsrechts zur Seite. Sehen Sie sich entsprechenden rechtlichen Fragestellungen ausgesetzt, freuen wir uns jederzeit über Ihre Kontaktaufnahme.

Der Erstkontakt zu SBS-Legal ist immer kostenlos!


SBS Direktkontakt

telefonisch unter (+49) 040 / 7344086-0 oder
per E-Mail unter mail@sbs-legal.de oder
per unten angebotenem SBS Direktkontakt.

Ich habe die Datenschutz-Richtlinien gelesen und stimmen diesen hiermit zu.

Zurück zur Blog-Übersicht